> Über uns
> Philosophie
> Aktuell
> Rückblick
> Schulgarten-Projekt
> Personen
> Betriebe
> Publikationen
> Mitgliedschaft
> Links
Kaerntner Tafelrunde
Schulgarten und Genussschulprojekt


Slow Food Schulgarten und Genussschulprojekt
an der VS 12 Festung in Klagenfurt



Einführung


Wir leben in einer beschleunigten, globalen Zeitepoche, in der wichtige substanzielle, kulturelle Werte wie Bodenständigkeit und Qualität der eigenen Güter, unter die Räder zu kommen geraten.

Das verunsichert uns Menschen, auch wenn wir in einer scheinbar besseren Zeit leben und es uns angeblich noch nie so gut gegangen ist. Industriell erzeugte Güter der Agrarindustrie und „Lebensmittel“ aus aller Herren Ländern werden zu Billigpreisen auf dem Weltmarkt gehandelt und rund um den Globus verfrachtet.

Konsumverhalten und Schnelligkeit des Lebensalltags überfordert viele. So werden Arme noch ärmer, Reiche noch reicher und die Werteskala verschiebt sich zuungunsten aller auf diesem Globus.

Dem gilt es aktiv gegenzusteuern und mit den vorhandenen Ressourcen, einen innovativen Weg der Bewusstmachung und Rückbesinnung einzuschlagen.

slow statt fast


Entstehung der Grundidee des Projektes 2006/07

Die vor über zwanzig Jahren in Norditalien gegründete Organisation
„slow-food“ steht vor der Gründung eines Conviviums in Kärnten.
Slow-food ist eine weltweite „Non-Profit-Organisation“ ,mit dem Ziel, die autochthonen Nahrungsmittel und die Biodiversität der Regionen zu schützen.

Durch Monokulturen der industriellen Erzeugung, droht die Vielfalt unserer Lebensmittel verloren zu gehen.

Gut, sauber und fair sollen unsere regionalen Nahrungsmittel so frisch und natürlich wie möglich auf den Tisch. Das müssen wir für unsere Kinder sicherstellen.

Dabei unterstützt diese Organisation weltweit die Gründung von Schulgärten.

Diese Idee gefiel mir, gilt es doch die Kultur des geschmackvollen Essens, langsam mit Bedacht und Genuss, der fast-food Unkultur entgegenzustellen.

Denn jeder Mensch hat das Recht auf den natürlichen Geschmack.

Es entstand eine Vision.

Ich trat der Organisation bei, knüpfte Kontakte zum Leiter des Conviviums Kärnten Dr. Erwin Jäger und erhielt die Zusage seiner Unterstützung für dieses Projekt.

slow-food statt fast-food

Projektverlauf >>


Inhalte dieser Seite

> Einführung

> Projektverlauf

> Präsentationsfolien [PDF]

> Druckversion [PDF]